Heizung

Die Heizung

Als erstens wollen wir darauf hinweisen das Boas wechselwarme Tiere sind und somit auf eine adäquate Außentemperatur angewiesen sind.Nur wenn die richtige Temperatur im Becken vorhanden ist,können sich die Boas so weit aufwärmen,dass ihr Kreislauf auf Touren kommt und somit Verdauung und Bewegungen optimal ablaufen.Deswegen haben wir in jedem Becken 2 Thermometer installiert (in gegenüberliegenden  Ecken). Das hat den Hintergrund um das Temperaturgefälle im Becken zu messen.Wir verwenden 2 Arten von Heizungen,einmal einen Elstein-Strahler und zweitens ein Heizkabel.Den Elstein-Strahler befestigen wir im rechten Teil des Beckens.Wir benutzen als Fassung die Porzellan Version.Da der Elsteinstrahler eine immense Hitze verursacht,muß dieser durch ein Schutzkorb gesichert werden, damit die Boas sich keine Verbrennungen zufügen können.Den Elstein-Strahler steuern wird über ein Thermostat Typ Microclimate der Firma Lanzo Herp. Die Bodenheizung(Kabel) bedeckt zu ein Drittel der Bodenfläche unserer Becken.Es soll aber hier an der Stelle erwähnt werden das es kaum möglich ist ,die Luft ausschließlich über eine Bodenheizung auf die erforderlichen Temperaturen zu bringen,deswegen kommt man um einen Elsteinstrahler nicht herum.In der gegenüberliegenden Ecke des Beckens wird keine Heizung installiert,so das hier der kühlste Punkt des Beckens zu finden ist.Es herrscht dort eine Bodentemperatur von etwa 24-28°Grad. Zwischen diesen beiden Temperaturzonen entwickelt sich so automatisch ein Temperaturgefälle. Durch das Temperaturgefälle bieten wir unseren Boas immer die Möglichkeit sich stets der Temperatur auszusetzen,die für sie am angenehmsten ist.So sind unsere Boas wenn sie gerade gefressen haben oder trächtig sind, vor allem  in den wärmeren Zonen des Beckens anzutreffen und liegen dann tagelang auf der Bodenheizung.Boa Babys ziehen wir ausschließlich in Glasterrariums groß.Dort verbauen wir eine Porzellan Fassung mit einen Spotstrahler.Die Wattstärke des Strahlers hängt von der Jahreszeit ab.Im Sommer  benutzen wir meistens 40 Watt und im Winter 60 Watt.Als Bodenheizung verwenden wir nun Heizmatten die unter das Terrarium gelegt werden. Die Lichtdauer steuern wir über eine Zeitschaltuhr.

 

Elsteinstrahler mit Schutzkorb

Microclimate B1 ME & B2 ME

ein Bild

Heizkabel,was auf Fliesen verlegt wurde

Heat Panels der Firma Lanzo Herp

ein Bild


Last Update: 02.April 2013
 

Neuigkeiten 2013

An dieser Stelle informiere
ich euch laufend über alle
Neuigkeiten von Colormorphs.
Ein Besuch lohnt sich
täglich ...mehr



Facebook Like-Button
 
Outdoor - Fotoshooting 2012
 

ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
einbild
ein bild
einbild
ein bild
ein ild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
ein bild
Besuch uns auch bei Facebook
 
 

 


 
Terraria Houten (NL): 01.04.2012
 


Besucher von Colormorphs
 
X-Stat.de